Podcast Bayern 2 debattiert: Inklusion

Warum Inklusion an bayerischen Schulen immer noch nicht funktioniert

Schule, Jugendliche im Klassenzimmer | Bild: picture alliance / dpa | Bernd Wüstneck

Seit dem Jahr 2011 gibt es in Bayern eine gesetzliche Grundlage für einen gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen. Sehr gut, könnten man meinen. Doch nach Ansicht vieler Eltern und Lehrerinnen bzw. Lehrern ist bei der sogenannten Inklusion vieles stecken geblieben. Der Verband BLLV spricht von Ernüchterung und Enttäuschung. Aber woran hakt es und warum tut sich gerade Bayern so schwer mit dem gemeinsamen Unterricht?

mehr hier

Was gibt uns die Schule für das Leben mit? – Artikel in der Hofer Frankenpost

Der Verein Inklusion Hochfranken zeigt heute den Film „Die Kinder der Utopie„. Er schildert, wie die Generation Y die Inklusion lebt, sagt Vorsitzender Pablo Schindelmann.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf www.frankenpost.de (Link ca. 3 Monate gültig)

Warum Schulbegleiter wichtig und lästig zugleich sind – BR – Bericht

Inklusion in Bayerns Schulen
Warum Schulbegleiter wichtig und lästig zugleich sind

Für Schüler mit Einschränkungen, die auf Regelschulen gehen, gibt es Schulbegleiter: Erwachsene, die dem Kind im Schulalltag helfen. Das klingt erst mal gut. In der Praxis gibt es allerdings Probleme.

Hier gehts zum Medienbeitrag

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen